Im Juli 2019 wird die Idee konkret. Einige Wochen haben wir intensiv nach möglichen Standorten für das Projekt gesucht. Nach zahlreichen Gesprächen ist die Wahl auf Pluwig gefallen. Die Gemeinde hat sich von Anfang an offen und interessiert gezeigt. Dabei wurde auch schnell klar, dass wir eine professionelle Planung brauchen. Die Ratsmitglieder wollten sich im wahrsten Sinne des Wortes eine Bild machen von dem, was da entstehen soll. Das Projektteam hat dann zum ersten Mal richtig Geld in die Hand genommen und das Architektur-Büro Stein-Hemmes-Wirtz mit der Erarbeitung einer Projektskizze beauftragt.